Wo dürfen Sie Holzbriketts verbrennen?

Bei dem Heizen mit Brennstoffen wie Holzbriketts hängt es hauptsächlich von der Qualität ab. Hochwertige Holzbriketts garantieren dem Verbraucher ein Höchstmaß an Sicherheit. Greifen Sie also am Besten immer zu zertifizierte Ware. Der Einsatz von Holzbriketts eignet sich allerdings nicht für jede Feueranlage. Einige automatisch beschickte Heizgeräte sind aus technischen Gründen nicht in der Lage, Brennstoffe wie Holzbriketts zu verarbeiten. Hierzu zählen der Pelletofen und die Hackschnitzelheizung. Vergewissern Sie sich bitte vorab, ob der Einsatz von Holzbriketts in Ihrer Feuerungsanlage gestattet ist. Lesen Sie hierzu die Bedienungsanleitung der Anlage oder informieren Sie sich bei dem Gerätehersteller. Sie dürfen Holzbriketts in folgenden Feuerstätten verfeuern:

  • Geschlossener Kamin
  • Offener Kamin
  • Zimmerofen
  • Kaminofen
  • Speicherofen
  • Beheizbarer Küchenherd
  • Heizkessel
  • Holzvergaser
  • Grill

Sollte Ihnen mal die Holzkohle für den Grillabend ausgegangen sein, können Holzbriketts als Alternative verwendet werden. Achten Sie hierbei allerdings auf Produkte, die sich einfach zerkleinern lassen.

bundes immissionsschutzverordnung regelungen uebergangsfristen fuer kamin und co

© geralt / Pixabay